Projekt Beschreibung

Alpacas Amigos ist ein digitales Spiel, das ich im Rahmen eines Projekts zur Fremdsprachendidaktik im Spanischunterricht in deutschsprachigen Schulen entwickelt habe. Das Projekt lief über etwa fünf Monate.

Dieses Spiel widmet sich speziell der Thematik der „Falschen Freunde“ – Vokabeln, die zum verwechseln ähnlich klingen, aber vollkommen unterschiedliches meinen. „La firma“ ist beispielsweise nicht „die Firma“, sondern „die Unterschrift“.

In dem Spiel erlernt der Spielende diese Vokabeln mit ihrer passenden Übersetzung im Rahmen eines Jump ’n Runs.

Screenshots aus dem Spiel

Die Spielwelt – noch sind keine Worte freigespielt worden

„Unterschreiben“ der Autogrammkarte durch „la firma“

Paku übersetzt den Satz des Helden

Die Geschichte

Das Spiel richtet sich an beginnende Spanischlernende, die zwar bereits einen gewissen Grundwortschatz vorweisen sollten, komplizierte Satz- oder Grammatikstrukturen jedoch das Verständnis erheblich mindern würden. Die Herausforderung bei der Geschichte des Spiels lag in erster Linie an dem sehr begrenzten Wortschatz, der bei den Lernenden vorausgesetzt werden kann, wodurch Sätze kurz und simpel gestaltet sind.

Es war einmal in einem kleinen Dorf in Peru: Dort lebte ein flauschiges Alpaka mit seinem Freund.

Eines Tages fand ein Wettbewerb zwischen zwei Dörfern statt: Wessen Alpaka hat die flauschigste Wolle?

(Im Wettbewerb)

Wettbewerbsrichter: „Diese Wolle ist nicht flauschig.“

(Test zweite Wolle)

Wettbewerbsrichter: „Diese ist es!“

Das Alpaka war sehr glücklich.

Des Nachts jedoch kam jemand aus dem anderen Dorf und wollte das flauschige Alpaka stehlen!

Es war allerdins dunkel und er nahm das falsche Alpaka mit.

So kam es, dass das flauschige Alpaka seinen Freund retten muss.

Nach Befreiung des Freundes

Und so kam es, dass die beiden Freunde wieder vereint waren — zumindest bis zum nächsten Wettbewerb.

Die Spielidee – wie lernen wir Vokabular?

Falsche Freunde – das Lernthema

In Alpacas Amigos geht es neben der Rettung des Freundes vor allem um eines: Das Lernen von sogenannten „Falschen Freunden“-Vokabeln in einem Kontext, der den späteren Gebrauch dieser Worte übt und im Gedächtnis verankert.

Im Video ist zu sehen, wie die Übersetzungshilfe im Spiel funktioniert.

Paku – der hilfreiche Übersetzergeist

Besonders Sprachlernanfänger werden schnell durch mangelndes Vokabelwissen ausgebremst, wenn sie sich an Medien wie Büchern, Comics, Videos oder Spielen versuchen. Um diesem Frust entgegen zu wirken, ist ein hungriger Helfer in das Spiel eingebaut: Paku.

Der Spieler trifft nur wenige Meter nach Spielbeginn auf Paku (rechts zu sehen), der sich ihm vorstellt und seine Hilfe bei schwierigen Sätzen anbietet – im Gegenzug für leckere Kakaobohnen, die das Alpaka während des Spiels sammeln kann. Gemeinsam reisen sie los, um das entführte Alpaka zurück zu bringen.

Mechanik

Wann immer der Spieler auf Sätze trifft, die er nicht versteht, kann er auf „Ayudame“ unterhalb des Dialogfeldes tippen. Dadurch werden einige der eingesammelten Kakaobohnen (immer oben links im Spiel zu sehen) an Paku „verfüttert“. Davon ausgelöst wird eine Übersetzung des vollständigen Satzes direkt darunter gegeben.

Um diese Mechanik nicht zu missbrauchen, wird die Menge der benötigten Kakaobohnen mit jedem Satz erhöht. Der Spieler wird so und durch die Punktzahl am Ende dazu angehalten, sich immer erst selbst am Verständnis zu versuchen, bevor er zur Hilfe greift.

Die Falschen Freunde in Alpacas Amigos

„La Carta“ übergibt einen Brief

In jedem Level von Alpacas Amigos lernt der Spieler drei Falsche Freunde kennen. Im ersten Level beispielsweise „el mapa“, „la capa“ und „la firma“. Jedes dieser Worte wird in einem kurzen Dialog mit einer menschlichen Spielfigur vorgestellt, woraufhin der Spieler aufgefordert wird, es einzusetzen. Jedes Wort hat eine Funktion, die sich direkt auf die deutsche Wortbedeutung bezieht und den Spieler im Level voranbringt.

„El regalo“ verpackt das Alpaka in einem Geschenk

El mapa

Das erste Wort, das der Spieler lernt, ist el Mapa. Ein Kind des Dorfes erzählt dem Alpaka, dass es eine Karte benötigt, um nicht verloren zu gehen. Tippt der Spieler auf die daraufhin freigeschaltete Schaltfläche „el mapa“, wird eine Karte des Geländes eingeblendet – inklusive aktuellem Standpunkt und Zielort.

La firma

„La firma“ ist „die Unterschrift“. Im Spiel wird es durch einen Fan eingeführt, der gerne eine Unterschrift vom Alpaka hätte – alpakatypisch besteht diese aus einem Hufabdruck. Wenn Spanisch in der Schule eingeführt wird, kann bereits davon ausgegangen werden, dass Kinder von Autogrammkarten gehört haben und die Verbindung verstehen.

La capa

Gegen Ende des ersten Levels wird die Jagd auf den Kidnapper brenzlig – das Alpaka muss einen breiten Abgrund überwinden. Hier trifft es auf den örtlichen Helden, der ihm seinen Umhang mitgibt. Umhänge sind aus Comics und Animationsfilmen gut als Zeichen für Helden (häufig mit Flugfähigkeiten) bekannt und so kann das Alpaca durch diesen Knopfdruck mit wehendem Umhang über die Abgründe fliegen.

Einblick in die Umsetzung

Das Projekt entstand im Rahmen eines Universitäts-Seminars und lief über ca. 5 Monate.

Zu Beginn wurde die Thematik „Falsche Freunde“ und die aktuelle Vermittlungsweise von dieser Sorte Vokabeln recherchiert (in Zusammenarbeit mit Spanischstudenten).

Es folgten die ersten Ideen, analogen Skizzen und Entwürfe in Illustrator.

Sobald die ersten Grafiken standen, begann die Entwicklung (wobei ich zu Beginn des Projekts lediglich grundlegende Programmierkenntnisse hatte).

Wann immer die Programmierung stockte, arbeitete ich an den Grafiken weiter – und umgekehrt.

Zuletzt suchte ich mir für einige Bereiche Projektpartner: Moonstar2D für die Animation des Alpakas, Chaotrope (USA) für die Musik, Idior1158 (Spanien) für die Übersetzung der Geschichte und Musictools (Bogota) für das VoiceOver.

 

Eingesetzte Programme

Gestaltung

  • Adobe Illustrator

  • Adobe Photoshop

  • Adobe After Effects

  • Adobe Premiere

  • Adobe Audition

Entwicklung

  • Unity

  • Anima2D

  • Ferr2D

  • Visual Studio Community

Organisation

  • Microsoft Office

  • Trello

  • Slack

  • TeamGantt

Helfer

moonstar2d die Alpaka-Animation (Deutschland)

chaotrope Komponist (USA)

idior1158 Übersetzer der Intro-Geschichte (USA)

musictools VoiceOver Sprecher (Kulumbien)